Generalüberholung einer Trompete

Immer wieder kommen Musiker in meine Werkstatt mit Blechblasinstrumenten, die sie schon seit ihrer Jugend spielen. Manche nutzen es weiterhin regelmäßig, andere haben es nur noch als Andenken im Schrank. Diese "WELTKLANG" Konzerttrompete lag viele Jahre nur herum und wurde wenig gespielt. Eines Tages wurde die "alte Dame" mal wieder in die Hand genommen und der Trompeter konnte sich an viele schöne Erlebnisse mit der Musik und diesem Instrument erinnern.


Nachdem die "alte Liebe" neu entfacht wurde, kam der Berliner Musiker zu mir in die Werkstatt um seinem Instrument, mit dem er so viel verbindet, eine kleine "Schönheitskur" zu verpassen. Trotz sehr guter Pflege hatte die Drehventiltrompete zahlreiche Kratzer, kleine Beulen und defekte Lötstellen. Auch die Mechanik des Druckwerks war durch den jahrelangen Gebrauch in Mitleidenschaft geraten. Nahezu alle Lager und Ventilführungen hatten Spiel und waren ausgeschlagen. Im Rahmen einer Generalüberholung sollten nun all diese Baustellen behoben werden. Des Weiteren hatte der Musiker den Wunsch, dass die Trompete endlich auch eine Klarlacklackierung erhält. Bisher musste das unlackierte Instrument mittels Handpolitur zum Glänzen gebracht werden.


Generalüberholungen sind die umfangreichsten und aufwendigsten Reparaturen, die man an einem Blechblasinstrument durchführen kann. Hierbei ist der Instrumentenbauer bestrebt das Instrument wieder wie neu aussehen zu lassen. Die besondere Herausforderung dabei ist es so viel wie möglich der bestehenden Substanz zu erhalten. Wenn es sich nicht gerade um einen heftigen Sturzschaden oder andere extreme Unfälle handelt, kann ein Blechblas-instrument sogar mehrere Generalüberholungen im Laufe seines Lebens erhalten.


Nach ein paar Wochen des Wartens konnte der Berliner Trompeter sein im neuen Glanz erstrahlendes Instrument wieder in Empfang nehmen. Der erste Moment, wenn sich der Koffer nach der umfangreichen Reparatur öffnet, ist immer ein ganz besonderer. Viele sind sehr überrascht und glücklich wie schön ihre alten Instrumente geworden sind. Wenn man als Instrumentenbauer den gesamten "Umwandlungsprozess" während einer Generalüberholung in jedem Detail begleitet, kann man sich manchmal nur schwer daran erinnern wie das Instrument einmal ausgesehen hat. Für mich sind es dann die Vorher-Nachher-Bilder, welche mich überraschen!


255 Ansichten